E-Mail:

Passwort

Anmelden >>

Passwort vergessen oder noch keinen Zugang angefordert?

Warum Mitglied werden?

VERANTWORTUNG ...

... schreiben wir deshalb gro├č an den Anfang, weil wir Ihre Risiko- und Bedarfsanalyse im Bereich Ihrer Versicherungen als verantwortungsvolle Aufgabe verstehen.

Als wirklich unabh├Ąngiger Verein k├Ânnen wir das und machen wir das. Dabei freuen sich unsere Mitglieder zum Beispiel ├╝ber Einsparungen von 48% und mehr.

Mit hoher Ernsthaftigkeit pr├╝fen wir f├╝r unsere Mitglieder die M├Âglichkeiten, f├╝r mehr Versicherungsschutz weniger Beitr├Ąge zu zahlen und stehen unseren Mitgliedern mit Rat und Tat zur Verf├╝gung.

Unser Service f├╝r unsere Mitglieder geht weit ├╝ber die reine Auflistung optimierter Versicherungespakte hinaus. Wir beraten Sie ausf├╝hrlich und ├╝bernehmen f├╝r Sie s├Ąmtliche Formalit├Ąten.


Die in der Renteninformation der deutschen Rentenversicherung Bund ausgewiesen Erwerbsminderungsrente muss um 10,8 % vermindert werden. Hintergrund: Wenn die Erwerbsminderung vor dem 60. Lebensjahr eintritt, dann wird fuer jeden Monat zwischen dem 60. bis zum 63. Lebensjahr
0,3 % abgezogen (0,3 % x 36 Monate = 10,8 %). Ausserdem wird auch noch die Kranken- und Pflegepflichtversicherung berechnet werden.
Riester, Ruerup und betriebl. Altersversorgung:
Der 31.12.11 ist ein wichtiger Termin! Fuer alle genannten Altersvorsorgevertraege, die ab dem 01.01.12 abgeschlossen werden, gilt eine Mindestlaufzeit bis zum 62. Lebensjahr. Bisher konnte eine Laufzeit bis zum 60. Lebensjahr gewaehlt werden!
Warum Beamtenwitwen oft schlecht dastehen Beamtenwitwen bekommen ca. 60 % der Pension ihres verstorbenen Mannes, aber: Der volle Kassenbeitrag zur gesetzlichen Krankenversicherung muss bezahlt werden, sofern sie Mitglied sind. Immerhin 14,9 %! Andere Witwen bekommen den halben Kassenbeitrag ersetzt.