E-Mail:

Passwort

Anmelden >>

Passwort vergessen oder noch keinen Zugang angefordert?

Warum Mitglied werden?

Wie wir Ihnen helfen

Als Mitglied (gilt nicht f√ľr F√∂rdermitglieder) k√∂nnen Sie sich von unseren Juristen und / oder ausgebildeten Versicherungskaufleuten jederzeit beraten und vertreten lassen bei:

- Abschluss eines Versicherungsvertrages

- Prämienabrechnungen

- Prämienerhöhungen

- K√ľndigungen von Versicherungsvertr√§gen

- bei Schadensfällen

und allen anderen Problemen rund um das Thema Versicherungen

Um etwaige rechtliche Nachteile zu vermeiden, empfehlen wir unseren Mitgliedern, sich bei jedem Anlass m√∂glichst rechtzeitig Rat einzuholen. Also kommen Sie bitte zu uns, m√∂glichst vor Abschluss eines neuen Versicherungsvertrages oder vor der K√ľndigungen von Versicherungsvertr√§gen.

Wir √ľbernehmen f√ľr Sie kostenlos den Schriftwechsel mit dem Versicherer, Rechtsanw√§lten, Beh√∂rden und anderen. Soweit m√∂glich, versuchen wir, unn√∂tige Prozesse zu vermeiden und in Absprache mit unserem Mitglied die Auseinandersetzung au√üergerichtlich zu kl√§ren.

Wir möchten hier darauf hinweisen, dass häufig nur eine vorläufige rechtliche Einschätzung von unseren Beratern vorgenommen werden kann, da eine verantwortungsvolle und abschließende Beurteilung der Rechtslage ohne Einsichtnahme in Unterlagen nicht möglich ist.

Sie ereichen uns:

KPIV e. V
Hultschiner Damm 130
12623 Berlin
Tel.: (030) 88 47 85 - 14
Fax: (030) 88 47 85 - 15


e-mail: info@kpiv.de
Die in der Renteninformation der deutschen Rentenversicherung Bund ausgewiesen Erwerbsminderungsrente muss um 10,8 % vermindert werden. Hintergrund: Wenn die Erwerbsminderung vor dem 60. Lebensjahr eintritt, dann wird fuer jeden Monat zwischen dem 60. bis zum 63. Lebensjahr
0,3 % abgezogen (0,3 % x 36 Monate = 10,8 %). Ausserdem wird auch noch die Kranken- und Pflegepflichtversicherung berechnet werden.
Riester, Ruerup und betriebl. Altersversorgung:
Der 31.12.11 ist ein wichtiger Termin! Fuer alle genannten Altersvorsorgevertraege, die ab dem 01.01.12 abgeschlossen werden, gilt eine Mindestlaufzeit bis zum 62. Lebensjahr. Bisher konnte eine Laufzeit bis zum 60. Lebensjahr gewaehlt werden!
Warum Beamtenwitwen oft schlecht dastehen Beamtenwitwen bekommen ca. 60 % der Pension ihres verstorbenen Mannes, aber: Der volle Kassenbeitrag zur gesetzlichen Krankenversicherung muss bezahlt werden, sofern sie Mitglied sind. Immerhin 14,9 %! Andere Witwen bekommen den halben Kassenbeitrag ersetzt.